Er lebt Musik
 

Ralph Siegel feiert einen runden Geburtstag

 

Er hat nicht nur in Deutschland einen Bekanntheitsgrad von dem manches eingeführte Labels nur träumen kann. Die Anzahl seiner Kompositionen ist nicht mehr überschaubar. Er hat vielen Künstlern zu nationalen und internationalen Karrieren verholfen. In seiner über fünfzigjährigen Karriere hat er vierundzwanzigmal am Eurovision Song Contest als Komponist und Produzent teilgenommen. Am 30. September wird Ralph Siegel nun 70 Jahre alt und blickt auf ein erfolgreiches Leben zurück bzw. schaut zuversichtlich in die Zukunft.

Sein Schaffen einzig und allein auf den Eurovision Song Contest zu reduzieren würde dem Multitalent nicht gerecht werden, obwohl seine Breitenpopularität gerade aus diesem Wettbewerb resultiert. Seit 1974 hat er insgesamt vierundzwanzigmal teilgenommen. Nicht nur für Deutschland konnte er zehnmal Top-Ten-Platzierungen verbuchen. Der wohl größte Erfolg war Nicoles Sieg 1982 mit „Ein bisschen Frieden“ in Harrogate. Dass 2016 ein Silberjubiläum mit der fünfundzwanzigsten Teilnahme gefeiert werden kann, dürfte unausweichlich sein. Siegel gilt als erfolgreichster Komponist in diesem Wettbewerb überhaupt

                                                                                                                                                                                         1980 belegte Katja Ebstein mit "Theater" Platz 2 beim ESC in Den Haag

Das musikalische Talent wurde dem 1945 geborenen Künstler in die Wiege gelegt. Sein Vater war der – auch international – erfolgreiche Produzent und Komponist Ralph Maria Siegel, seine Mutter Ingeborg Döderlein feierte als Operettensängerin Erfolge. Nach dem Tod des Vaters 1972 baute der junge Ralph Siegel den Musikverlag seines Vaters zu einem Imperium aus. Er suchte nach Künstlern auf der ganzen Welt, die er erfolgreich produzierte. Seine perfekten englischen, französischen und italienischen Sprachkenntnisse halfen ihm dabei. Sein Firmenlabel weitete er bis ins Mekka der Countrymusik nach Nashville aus. Karrieren, die im Lauf der Jahre etwas an Glanz verloren verhalf er zu neuen Erfolgen. Ohne Ralph Siegel wäre das bis heute populäre „Hossa“ eines Rex Gildos nie möglich gewesen. 1977 entstaubte er das Image von Roy Black und bescherte ihm den Nummer-Eins-Hit „Sand in deinen Augen“. Ehrfurcht hatte Siegel vor dem damals absoluten Quotenbringer und Publikumsliebling Peter Alexander, dem er Erfolgstitel wie „Die kleine Kneipe“ oder „Hier ist ein Mensch“ schrieb. Seine 1979 gegründete Gruppe Dschingis Khan machte eine Weltkarriere, die bis heute andauert, wenn auch in zum Teil neuer Besetzung

                          Nicht nur für Deutschland beim ESC erfolgreich. Zum vierten Mal in Folge schrieb Ralpf Siegel den Beitrag für San Marino, hier in Wien 2015 mit Anita & Michele

Ralph Siegel war dreimal verheiratet. In einem kürzlich ausgestrahlten Interview bei DAS (NDR) meinte die Moderatorin, dass er beruflich zwar überaus erfolgreich ist, im Privatleben aber viel Pech gehabt hätte. Schmunzelnd meinte Siegel, dass er immer lange Beziehungen und Ehen gepflegt hätte und dass das doch als Glück zu bezeichnen wäre. Wer will ihm das absprechen. In seiner soeben erschienenen Autobiographie geht er teils humorig und sehr sensibel mit den Frauen in seinem Leben um und berichtet über viele Anekdoten aus dem Showgeschäft. Auch sein Wirken, seine Aufs und Abs beschreibt er sehr eindringlich. Ein wunderbarer Blick in den Spiegel.

Ein großer Traum im Leben des Komponisten scheint jetzt auch kurz vor der Erfüllung zu stehen. Schon immer träumte Ralph Siegel davon ein Musical auf die Bühne zu bringen. Im März feierte „Johnny Blue“ im tschechischen Brünn seine Weltpremiere. Insgesamt wurden über dreißig Lieder von Ralph Siegel in die Handlung eingebaut. Seitdem spielt das Stück jeden Abend vor ausverkauftem Haus – auf Tschechisch. Jetzt wird mit Hochdruck daran gearbeitet, dass in absehbarer Zeit das Bühnenwerk nach Deutschland kommt.

Ralph Siegel ist ohne Zweifel einer der größten Komponisten unserer Zeit und immer noch für Überraschungen und neue Ideen gut!

Herzlichen Glückwunsch zum 70. Geburtstag Mr. Music!

... und das sagen seine Künstler:

LOU (Teilnehmerin des ESC 2003): Der ganze Blödsinn, der in den Medien zu lesen war, dass Ralph Siegel mich einfach fallen gelassen hat ist unwahr und gelogen! Das Gegenteil ist wahr und richtig. Siegel sagte immer zu mir, wenn es ein Problem gibt, ist meine Tür immer offen für Dich. Wir beide haben uns so gut ergänzt, haben präzise gearbeitet und haben viel voneinander gelernt, dafür bin ich unendlich dankbar. Ralph Siegel hat mich auf dieses Pferd ESC gesetzt und nach dreizehn Jahren reite ich das noch und zwar perfekt!

NICOLE (Siegerin des ESC 1982): Ralph hat die Musikszene über Jahrzehnte hinweg stark mitgeprägt. Viele seiner Hits sind Evergreens geworden, weil er immer sehr viel Wert auf textliche Inhalte gelegt hat, Lieder mit sehr viel Emotionen, die den Menschen unter die Haut gehen und ihr Herz berühren. Außerdem ist er ein Mensch der nie „stehen bleibt“, sich immer wieder neu motiviert und den Zeitgeist im Auge behält. Das ist wohl der Grund warum er immer noch im Fokus der deutschen Musikkreativität zu finden ist.